Herzlich willkommen

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der SHK Innung Rastatt - Baden-Baden - Bühl. Auf den folgenden Seiten finden Sie Nützliches zum Thema Sanitär-Heizung-Klempnerei.

Gemeinsame Interessenvertretung gegen die geplante Änderung der Ableitbedingungen (§19 1.BImSchV)

Liebe Innungskolleginnen und Kollegen,

wir bitten Sie um Ihre aktive Mitarbeit zur Verhinderung einer geplanten Änderung der Ableitbedingungen (§19 1.BImSchV). Diese Änderung betrifft einen wesentlichen Teil des SHK und OL-Handwerks. Selbstverständlich werden wir als Fachverband, wie der ZVSHK auf Bundesebene, in Ministerien und Fraktionen für unsere Position werben. Hier bedarf es aber der breiten Unterstützung und Sensibilisierung jedes einzelnen Abgeordneten. Lassen Sie uns gemeinsam – ZVSHK, Fachverband, Innungen und Betriebe – dafür kämpfen, dass wir derart unsinnige Regelungen verhindern. In unserem Innungsrundschreiben Nr. 3/21 erläutern wir Ihnen, wie wir uns gemeinsam dagegen wehren können.

Das Informationspaket beinhaltet mehrere Dokumente. Unsere Empfehlung lautet:

Verwenden Sie folgende drei Dokumente, um Ihre Abgeordneten anzusprechen:

  1. Musterschreiben für die Abgeordneten.docx - Sie müssen nur Ihre Daten und die der jeweiligen Bundes-/Landtagsabgeordneten eintragen. Die Word-Datei wurde von unserem Fachverband erstellt (Anlage 1).
  2. Verbände-Position 1.BImSchV 2021.pdf - Positionspapier der Verbände BDH, DEPV, HKI und ZVSHK. Wir empfehlen Ihnen dieses Dokument zusammen mit dem Musterschreiben und der Postkarte an die Angeordneten zu versenden (Anlage 2).
  3. ZVSHK-Postkarte Ofen aus.jpg – Postkarte, um Aufmerksamkeit auf das Thema zu ziehen (Bitte dem Musterschreiben beifügen) (Anlage 3).

Weitere Informationen zu diesem Thema haben wir Ihnen in einer zip-Datei zusammengestellt.

Die geplante Änderung betrifft wie beschrieben einen wesentlichen Teil des SHK und OL-Handwerks. Selbstverständlich werden wir als Fachverband, wie der ZVSHK auf Bundesebene, in Ministerien und Fraktionen für unsere Position werben. Hier bedarf es aber der breiten Unterstützung und Sensibilisierung jedes einzelnen Abgeordneten. Lassen Sie uns gemeinsam – ZVSHK, Fachverband, Innungen und Betriebe – dafür kämpfen, dass wir derart unsinnige Regelungen verhindern.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Herrn Knapp (Leiter Referat Technik) oder Frau Constantin (Technische Referentin) bei uns in der Fachverbandsgeschäftsstelle.

Pressebericht Gesellenprüfung zum Anlagenmechaniker

Unter Vorsitz von Markus Kohler für die SHK-Innung Rastatt/Baden-Baden/Bühl und Eberhard Brach von der Gewerbeschule Bühl, traten zwischen dem 08. und 18. Februar 2021, an insgesamt vier Tagen, 15 Auszubildende zur Gesellenprüfung zum Anlagenmechaniker im SHK-Handwerk an. 12 der Junggesellen konnte Markus Kohler die erfolgreiche Prüfung bescheinigen. Drei der Prüflinge müssen im Sommer nochmal einzelne Teile der Prüfung wiederholen.

Markus Kohler beglückwünschte die erfolgreichen Teilnehmer und wünschte diesen alles Gute für die weitere berufliche Laufbahn.

Für die SHK-Innung Rastatt/Baden-Baden/Bühl bedankte sich Geschäftsführer Christian Riese bei den ehrenamtlichen Prüfern Markus Kohler, Jörg Müller, Mario Pisu und Alexander Weck sowie bei den Lehrern Eberhard Brach, Martin Frekot, Jürgen Jerger und Martin Schell für die reibungslose Durchführung der Prüfung. Er beglückwünschte die Junggesellen zur Entscheidung eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf zu absolvieren. Schließlich hat das Handwerk „goldenen Boden“, wie man gerade auch während der Corona-Pandemie feststellen kann.

Erfolgreiche Junggesellen sind:

Konstantinos Antoniou (Extern), Mike Breiden (Fa. Bauer, Baden-Baden), Marcus Daum     (Fa. ENTECH, Bühl), Micari Kengne Talla (Fa. Schulz, Baden-Baden), Khaled Malbanji (Fa. Huck, Baden-Baden), Robel Mengisteab (Fa. Ganteführ, Bühl), Steffen Mitzel (Fa. GA-tec, Baden-Baden), Tim Müller (Fa. Gross, Muggensturm), Justin Rohde (Fa. Haller, Gaggenau), Daniel Schmellick (Fa. Allgeier, Gaggenau), Nico Samuel Stock (Fa. Klöpfer, Bühl), Adrian Vollmer (Fa. Plege, Lichtenau)   

Aktuelles

Die Corona-Krise hat nur wenig Einfluss auf das Modernisieren von Wohngebäuden. Das geht aus einer Verbraucherumfrage der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online hervor. Rund 88 Prozent der Befragten gaben an, dass die Corona-Krise ihre Entscheidung für eine Sanierung…

Weiterlesen

56 Prozent der insgesamt rund 21 Millionen in Deutschland installierten Heizungen sind technisch veraltet und damit unzureichend effizient. Das ist das zentrale Ergebnis der Erhebungen, die der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und der Bundesverband der Deutschen…

Weiterlesen

Anfang 2020 hat das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) ein neues Förderprogramm für den Heizungstausch aufgelegt. Doch wissen Hauseigentümer überhaupt, dass sie von umfassenden staatlichen Zuschüssen profitieren können?

Die Antwort lautet: „Die Mehrheit nicht!“. Bei einer…

Weiterlesen

Bequeme Bade- und Duschlösungen, praktische Ideen für Stauräume und eine möglichst defensive Gestaltung in puncto Farben und Stil sind die ideale Basis, auf der sich eine Badplanung aufbauen lässt.

Zu bedenken ist dann aber vor allem die Elektrik: smarte Hygieneprodukte wie…

Weiterlesen

67,2 Prozent der im Jahr 2019 neu gebauten Wohngebäude werden ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien beheizt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stieg der Anteil erneuerbarer Energien als Quelle der Heizung damit gegenüber 2018 leicht an, damals waren es…

Weiterlesen

Bis in die frühen 90er-Jahre hinein wurden im Baugewerbe asbesthaltige Materialien verwendet. Solange asbesthaltige Produkte keinen erhöhten Verschleiß oder Beschädigungen aufweisen und die Fasern fest in das Material eingebunden bleiben, bestehen keine Gesundheitsrisiken.…

Weiterlesen